Dienstag, 23. Mai 2017

Spargel-Blätterteig-Quiche - so unkompliziert, so lecker!

Ihr Lieben,

ich weiß nicht mehr genau, wann ich entdeckt habe, dass ich gerne koche. Dass ich gerne esse, war mir jedenfalls sehr viel früher klar.
Die Freude am Kochen hat sich irgendwann zwischen der Diagnose "Laktose-Intolleranz" und meiner Zeit in Schweinfurt eingestellt. Wenn man nicht mehr alles essen kann, dann wird man automatisch kreativer. In Schweinfurt hatte ich dann abends einfach Zeit, Dinge auszuprobieren. Und irgendwann hat sich mehr und mehr gezeigt, dass mir Kochen große Freude bereitet. Das ist nach wie vor der Fall - sie entwickelt sich eigentlich immer mehr. Am meisten freut es mich natürlich, wenn ich für liebe Menschen kochen kann. Aber ich koche auch für mich alleine - das macht mir gar nichts, im Gegenteil. Kochen, mit Lebensmitteln arbeiten, Gemüse schnippeln - das hat für mich etwas meditatives. Etwas, was so im völligen Gegensatz zu meinem hektischen Alltag steht. Beim Kochen lasse ich mir gerne Zeit. Dennoch sind die meisten Gerichte, die ich euch hier vorstelle, nicht aufwendig. Klar, da gibt es mal ein Boeuf Bourguignon oder auch mal ein Risotto. Aber meistens sind die Speisen schnell gemacht. Ich bin der Meinung, dass ein ausgewogenes, gutes und gesundes Essen nicht immer total aufwendig sein muss. Tolle Sachen kann man auch in kurzer Zeit zubereiten. So wie die Spargel-Blätterteig-Quiche, die ich euch heute vorstelle. Zubereitet ist sie in nicht mal 10 Minuten - während der Backzeit kann man dann andere Dinge erledigen. Also ist diese Quiche das perfekte Feierabendessen oder 'Es-kommen-spontan-Gäste'-Essen. Denn auch nach der Spargelzeit könnt ihr die Quiche machen, dann eben mit anderem tollen Saisongemüse.

Spargel-Blätterteig-Quiche

So, jetzt habe ich aber genug "geschwätzt" - jetzt folgt endlich das Rezept.
Für eine Quiche braucht ihr:

  • 1 Packung Blätterteig - ich habe eine Rolle aus der Kühltheke genommen
  • 1 Becher Schmand
  • 3 EL Sahne
  • 3 Eier
  • 50 g Schafskäse
  • 6 Stangen Spargel
  • Ein paar Kirschtomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Einige Blätter Basilikum
  • Etwas Butter für die Form
Grüner Spargel

Heizt den Ofen auf 220°C vor.
Putzt und wascht den Spargel, trocken ihn ab und schneidet ihn in Stücke. Da gibt es keine Regel - macht die Stücke einfach, wie es euch gefällt. Die Tomaten viertelt ihr. 
Vermengt in einer Schüssel den Schmand, die Sahne und die Eier. Salzt und pfeffert die Masse, zerbröckelt den Schafskäse hinein und vermischt alles noch mal gut.
Fettet die Form mit etwas Butter ein. Gebt dann den Teig in die Form. Achtet darauf, dass auch der Rand mit Teig bedeckt ist - zur Not müsst ihr den Teig etwas zurecht schneiden.
Gebt nun die Schmand-Masse in die Form und verteilt das Gemüse darauf. Salzt und Pfeffert noch mal etwas und streut dann gehackte Basilikumblätter darauf. 

Spargel-Blätterteig-Quiche

Ab damit in den Ofen, für etwa 25 bis 30 Minuten. Und fertig ist ein tolles Essen. Macht wenn ihr mögt noch einen Salat dazu, gönnt euch ein Glas Weißwein dazu - und seid einfach glücklich!

Spargel-Blätterteig-Quiche


Vielleicht sollte ich an dieser Stelle auch mal erwähnen, dass alle meine Rezepte laktosefrei sind - denn inzwischen gibt es wirklich sehr viel als laktosefreie Variante, was unglaublich toll ist! OK, ich gebe zu, mit manchen Dingen habe ich keine Probleme, z.B. mit Butter (daher der Blätterteig) oder Ziegenkäse. Aber wo es geht, wird komplett laktosefrei gekocht.


Spargel-Blätterteig-Quiche

Lasst es euch schmecken!
Liebste Grüße von Martina

Kommentare:

  1. Hmmm.....das sieht wirklich lecker aus! Witzig, dass es bei mir heute auch ein Spargelrezept zu sehen gibt, das ebenfalls laktosefrei ist!
    Meine Tochter reagiert aber leider auch schon bei Butter.....aber mir würde deine Quiche sicher sehr gut schmecken!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smilla,
      das tut mir leid, dass es bei deiner Tochter so schlimm ist! Aber zum Glück gibt's ja wirklich viel ohne Laktose...
      Dein Rezept schaue ich mir gleich noch an.
      Liebste Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Klingt ganz wunderbar!
    Sonnige Morgengrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      danke dir! Schmeckt auch wunderbar!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  3. Mmmmh die sieht aber echt lecker aus - werde ich sicherlich auch mal ausprobieren!

    Schau doch mal bei mir vorbei, vielleicht hast du Lust bei meinem Gewinnspiel mitzumachen
    https://einssechs.blogspot.ch/2017/05/diy-gluckwunschkarte-mit-verlosung-zum.html

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rita,
      das freut mich aber!
      Bei deinem Gewinnspiel schaue ich gleich mal vorbei.
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen