Sonntag, 11. März 2018

Kleine Gugl-Leckerei - Mini-Apfel-Mandel-Schoko-Gugl

Ihr Lieben,

Ostern naht in großen Schritten. Seid ihr schon vorbereitet? Steht das Menü für den Osterbrunch oder den Osterlunch schon? Und habt ihr schon eine Idee, was ihr backen möchtet?
Also, bei mir wird es ganz sicher wieder einen Hefezopf geben, vielleicht probiere ich nur mal eine neue Füllung aus.
Aber da ich zu Ostern auch eingeladen bin, möchte ich auch gerne etwas mitbringen. Und da fällt mir die Entscheidung nicht schwer... denn... ich liebe sie einfach... Diese kleinen Küchlein! Die Muffins, die Cupcakes, die Tartelettes - und natürlich die kleinen Gugl!
Ich hab auch nichts gegen normal-große Kuchen. Warum auch. Dies sind toll und total wichtig. Aber die kleinen, die süßen - die, die einem das Gefühl geben, dass man gar nicht so sehr sündigt und irgendwie doch einen ganzen Kuchen isst - die haben es mir einfach ganz besonders angetan.
Deshalb probiere ich immer mal wieder neue Rezepte aus - und heute zeige ich euch eines davon.

Rezept für Mini-Apfel-Mandel-Schoko-Gugl

Mini-Apfel-Mandel-Schoko-Gugl

Für 8 kleine Gugl braucht ihr:

  • 1 großen Apfel - ich habe einen Braeburn genommen
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Cassislikör (oder Amaretto, oder was ihr sonst gerne mögt)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlenen Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 3 EL Kakaopulver
  • 100 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • eine gute Hand voll Mandelblättchen

Mini-Apfel-Mandel-Schoko-Gugl


Schält und entkernt die Äpfel, schneidet sie in Spalten und dann in dünne Scheiben.
Wascht die Zitrone heiß ab, trocknet sie ab und reibt etwa 1 TL Schale ab. Dann presst ihr die Hälfte der Zitrone aus und gebt den Saft über die Apfelstückchen.
Verquirlt die Eier, das Vanillemark, Zucker, Zitronenschale, Cassislikör, Zimt, Nelke und Salz und schlagt die Masse mit dem Schneebesen schaumig. Gebt dann den Kakao dazu und mengt ihn gut unter. Vermengt das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln und gebt die Mehlmischung zur Eiermischung. Hebt alles gut unter. Gebt dann noch die Apfelstückchen dazu und vermischt alles.
Fettet die Guglförmchen ein und bestäubt sie mit Mehl. Verteilt dann die Mandelblättchen auf die Förmchen und gebt dann den Teig hinein.
Nun kommen die Mini-Gugl in den auf 200°C vorgeheizten Backofen. Backt sie etwa 20 Minuten. Lasst sie dann zunächst etwas auskühlen, bevor ihr die kleinen Kuchen aus der Form löst. Dann richtig abkühlen lassen und, wenn ihr mögt, vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Mini-Apfel-Mandel-Schoko-Gugl


Und weil sich die kleinen Gugl auch immer super als Mitbringsel zur Kaffee-Klatsch-Einladung machen, packe ich sie dieses Mal statt Ostereiern in Osterkörbchen.
Was backt und verschenkt ihr an Ostern?

Liebste Grüße von Martina

Mini-Apfel-Mandel-Schoko-Gugl

Verlinkt mit HolzundHefe-Hasenglückdecorize, Creadienstag, Dienstagsdinge und #sonntagsglück
MerkenMerken
MerkenMerken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen