Sonntag, 16. April 2017

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Ihr Lieben,

ich wünsche euch ein frohes, schönes, gemütliches Osterfest mit tollen Gaumenfreuden, schönen Gesprächen und lieben Menschen um euch! Genießt es und lasst es euch richtig gut gehen!

Und wenn ihr auf die Schnelle noch was Leckeres zum Kaffee backen mögt, habe ich hier ein schönes Rezept für euch: Osterhasen aus Quark-Öl-Teig. Die Zutaten habt ihr sicherlich zu Hause.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Entdeckt hatte ich die Idee schon letztes Jahr in der Zeitschrift LINING AT HOME - wie immer habe ich sie aber etwas variiert.
Mit dem Rezept bekommt ihr, je nach Größe eurer Ausstechen, etwa 16 leckere Osterhäschen - wenn ihr keinen Häschen-Ausstecher habt, nehmt einfach Herzen, die gehen doch immer.
Ihr braucht:
  • 150 g Magerquark 
  • 6 El neutrales Öl 
  • 1 Ei 
  • 75 g Zucker 
  • Salz 
  • 300 g Mehl 
  • 1 Päckchen Backpulver 
  • 1 TL Zimtpulver
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 1 Ei 
  • 75 g Butter 
  • feiner Zucker zum Bestreuen
Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Verrührt den Magerquark mit dem Öl und einem Ei mit dem Schneebesen. Mischt in einer zweiten Schüssel das Mehl mit 75 g Zucker, einer Prise Salz, Backpulver, Zimt und dem Mark der Vanilleschote und gebt die Mischung dann zur Quarkmischung. Vermengt alles zu einem glatten Teig.
Bemehlt eure Arbeitsfläche und rollt den Teig etwa 0,5 cm dick aus. Stecht die Häschen aus und legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Verquirlt das zweite Ei mit etwas Wasser und bestreicht die Hasen damit. Gebt das Backblech dann für etwa 15 Minuten in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen, bis die Häschen goldbraun sind.
Lasst die Butter in einem Topf schmelzen und bestreicht die Häschen sofort damit, wenn ihr sie aus dem Ofen holt. Bestreut sie dann sofort mit Zucker und lasst sie dann auskühlen.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Sind die nicht putzig? Und echt lecker!
Wenn ihr mögt, schmückt sie noch mit einer schönen Schleife. 
Darüber freut sich sicher jeder Besuch!

Ein schönes #sonntagsglück, oder?
Liebste Grüße von Martina

Osterhase

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen