Mittwoch, 24. Januar 2018

Mini-Mohn-Küchlein

Ihr Lieben,

ich hatte mal wieder große Lust auf was Leckeres mit Mohn. Aber eine Mohnschnecke vom Bäcker wollte ich mir nicht holen. Die sind mir meistens viel zu süß. Und außerdem hätte ich da aus dem Haus gemusst, und das Wetter war ja so eklig. Einen Mohnzopf zu backen, das war mir im Moment aber auch zu aufwendig. Und ein großer Kuchen war mir sowieso auch zu viel.
Ganz schön kompliziert, was? Da bleibt einem natürlich nichts anderes, als selbst etwas zu backen. Vielleicht war es ja auch nur ein Vorwand, um den Ofen mal wieder anzuwerfen. Ich bin immer noch total erstaunt, denn früher mochte ich Backen ja so überhaupt nicht. Aber inzwischen macht mir das total Spaß! Fast so viel wie Kochen. Ich finde es immer wieder spannend, dass man ein paar Zutaten zusammenrührt, einen klebrigen Teig produziert und daraus dann so was Leckeres wie Brot oder Kuchen wird. Faszinierend.
Aber zurück zum Thema - ihr seid ja sicherlich neugierig auf mein Rezept.
Da ich ja keinen großen Kuchen backen wollte, mussten es kleine Küchlein sein. Und Mohn musste auch drin sein. Also habe ich kurzerhand was Neues kreiert und ausprobiert - und weil es gar so lecker war, stelle ich euch das natürlich vor:

Rezept für Mini-Mohn-Küchlein


Mini-Mohn-Küchlein

Zutaten für 7 kleine Küchlein

  • 50 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g gemahlener Mohn
  • 80 g Mehl
  • 80 ml Mandelmilch
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Natron
  • Etwas Vanille-Essenz
  • 1/2 TL Zimt
Zum Verzieren:
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 g weiße Schokolade



Mini-Mohn-Küchlein

So geht's

Heizt den Backofen auf 180°C vor.
Schlagt die Butter mit dem Zucker, den Eiern, der Vanille-Essenz und dem Zimtpulver schaumig. Gebt dann die gemahlenen Mandeln und den gemahlenen Mohn hinzu. Vermischt in einer anderen Schüssen das Mehl mit dem Salz und dem Natron. Gebt das Mehl abwechselnd mit der Mandelmilch zur Buttermasse und vermengt alles zu einem glatten Teig. Dieser sollte nicht zu fest sein, so dass ihr ihn gut auf die Förmchen aufteilen könnt.
Ihr könnt natürlich alle kleinen Kuchenförmchen verwenden: Muffinförmchen, Guglförmchen etc. Ich habe für meine Küchlein kleine Kastenförmchen verwendet. Fettet diese ein und gebt dann den Teig hinein. Da die Küchlein im Ofen aufgehen, solltet ihr die Förmchen nur zu 2/3 befallen.
Nun kommen die kleinen Kuchen für etwa 25 Minuten in den Ofen.
Lasst die Küchlein etwas abkühlen.


Mini-Mohn-Küchlein


In der Zwischenzeit schmelzt ihr die dunkle und die weiße Schokolade jeweils in einem Wasserbad. Gebt dann zunächst die dunkle Schokolade auf die Kuchen. Dann gebt ihr jeweils einen Löffel weiße Schokolade mittig auf die Küchlein. Mit einem Zahnstocher könnt ihr dann Muster in die Schokolade ziehen.
Abkühlen lassen und servieren.


Mini-Mohn-Küchlein


Ich habe gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn zum einen war mein Mohnkuchenhunger gestillt. Und zum anderen hatte ich gleich was Leckeres für meinen Besuch zu Hause.
Was sagt ihr: Würden euch die Mohnküchlein auch schmecken?

Liebste Grüße von Martina

Mini-Mohn-Küchlein

Verlinkt mit Mmi, Freutag, #sonntagsglück
MerkenMerken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen