Sonntag, 10. April 2016

Gut verpackt: Blätterteigtaschen mal anders

Ihr Lieben,

heute mache ich zum ersten Mal bei Inas tollem Projekt LET'S COOK TOGETHER 2016 mit. Das Motto ist diesmal "Gut verpackt!". Und beim Überlegen, welches Rezept ich euch da zeigen könnte, ist mir eines eingefallen, das ich selbst fast vergessen hatte, obwohl ich es eigentlich so gerne mag. Wie kann das eigentlich passieren? Komisch, oder?
Das Rezept habe ich von der Mama eines gute Freundes, mit dem ich in einer WG zusammengewohnt habe. Da sie auf den Philippinen geboren und aufgewachsen ist, könnte es also sein, dass es sich um ein philippinisches Rezept handelt - aber sicher bin ich mir da nicht. Aber das ist ja letztlich auch egal, wenn es schmeckt, oder?


Für die Blätterteigtaschen braucht ihr:
  • 1 Päckchen Blätterteig - ich habe eine Rolle frischen Blätterteig verwendet
  • 200 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Möhren, in kleine Würfel geschnitten
  • 200 g Erbsen
  • Etwa 2 EL Sojasoße
  • 1 hartgekochtes Ei
  • Etwas geriebenen Parmesan zum Bestreuen
Gebt das Hackfleisch in eine Pfanne und bratet es gut durch. Dann kommen zunächst die Möhren, dann die Erbsen hinzu. Schneidet dann das gekochte Ei in Würfel und gebt es auch mit in die Pfanne. Schmeckt alles mit Sojasoße ab. Wichtig: Ihr braucht dann wahrscheinlich kein Salz mehr! Natürlich könnt ihr noch andere Gewürze wie z.B. Chili hinzugeben. Aber die Mischung schmeckt auch so super!


Schneidet den Blätterteig nun in Quadrate (je nachdem, wie groß ihr die Taschen dann haben wollt, würde ich ca. 10 cm vorschlagen) und gebt in die Mitte etwa 1 1/2 EL von der Hackmischung. Gebt nicht zu viel darauf. Ihr könnt nun den Teig zu Dreiecken zusammenklappen oder einfach zu Rechtecken. Drückt den Rand mit einer kleinen Gabel zusammen. Gebt die Taschen dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Wenn ihr mögt, streut etwas Parmesan darauf. 
Gebt das Blech nun für etwa 20 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen, bis die Blätterteigtaschen schön goldbraun sind.
Und schon seid ihr fertig!


Die leckeren Teigtaschen eignen sich super als Partysnack oder für's Picknick, weil man sie gut vorbereiten kann und in der Regel sowieso kalt genießt.
Und wenn etwas von der Hackmischung übrig bleiben sollte: Schmeckt super zu Reis!


Viel Freude beim Verpacken!
Liebste Grüße von Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    dein Rezept klingt sehr lecker! Ich finde solche gefüllten Blätterteigtaschen sind das perfekte Mitbringsel für eine Party :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Lisa! Und da hast du absolut recht!
      Liebste Grüß von Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    dein Rezept klingt köstlich. Ich bin ein Fan von Blätterteig und werde sie sicherlich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi,
      das freut mich sehr! Sind auch wirklich sehr lecker, aber ich bin ja auch wie du ein Blätterteig-Fan ;-)
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen