Mittwoch, 31. August 2016

Süßkartoffelsalat mit Prinzess-Bohnen, Zuckerschoten und Granatapfelkernen.

Ihr Lieben,

manchmal habe ich einfach große Lust, etwas Neues auszuprobieren. Meistens bezieht sich das natürlich aufs Essen. Nicht immer klappen meine Kreationen, und nicht immer schmecken sie dann auch allen.
So polarisiert mein heutiges Rezept in der Familie leider etwas - aber ich finde es sehr lecker, also stelle ich es euch heute auch vor. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt...

Süßkartoffelsalat

Für 4 große Portionen meines Süßkartoffelsalates mit Prinzess-Bohnen, Zuckerschoten und Granatapfelkernen braucht ihr:
  • 2 große Süßkartoffeln
  • 200 g Prinzess-Bohnen
  • 200 g Zuckerschoten
  • Die Kerne eines 1/2 Granatapfels
  • 1/2 TL geriebene Muskatnuss
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1-2 EL weißer Balsamico-Essig
  • Olivenöl 
  • die Blätter von 4 Stängeln Petersilie und Koriander
Süßkartoffelsalat


So geht’s:
Heizt den Backofen auf 180°C vor. Schält die Süßkartoffeln und schneidet sie Stücke (etwa 1cm x 3 cm). Gebt sie in eine feuerfeste Auflaufform und gebt Salz, Pfeffer, Muskat und etwa 1 EL Olivenöl dazu. Alles gut vermengen - dann kommt das Ganze für etwa 20 Minuten in den Backofen. Die Süßkartoffeln sollen weich sein, aber nicht zerfallen.
In der Zwischenzeit putzt und wascht ihr die Bohnen und Zuckerschoten und bratet sie dann in einer Pfanne in etwas Olivenöl an. Sie sollten gar, aber noch schön knackig sein. Würzt sie mit Salz, Pfeffer und Chili.

Gebt nun alles zusammen in eine Salatschüssel und vermengt das Gemüse. Gebt dann die Vinaigrette aus Balsamico und Ahornsirup darüber. Hackt Petersilie und Koriander klein und gebt die Kräuter zum Gemüse. Gebt dann noch die Granatapfelkerne dazu und vermischt alles gut miteinander.

Süßkartoffelsalat

Ein Tipp noch für die Granatapfelkerne: Damit es keine roten Flecken in der Küche und auf den Klamotten gibt, gebt einfach Wasser in eine hohe Schüssel und pult die Kerne darin aus dem Gehäuse. Die weißen Häutchen schwimmen danach oben, ihr könnt sie abschöpfen und die Kerne einfach in ein Sieb geben. 

Koriander, Petersilie, Granatapfelkerne

Wer mag gibt noch in der Pfanne in Olivenöl geröstete Ciabatta-Würfel hinzu - aber erst kurz vor dem Anrichten, denn sie sollen ja schön knusprig bleiben.

Den Salat kann man lauwarm, aber auch kalt genießen.

Und? Was sagt ihr? Könnte euch der Salat schmecken?
Liebste Grüße von Martina

Süßkartoffelsalat

Verlinkt mit Mmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen