Donnerstag, 31. August 2017

Saftige Blaubeer-Mandel-Tartelettes

Ihr Lieben,

auf meinem Blog gibt es ja schon das eine oder andere Rezept mit Blaubeeren: Blaubeerkuchen, Mango-Blaubeer-Chutney, Aprikosen-Blaubeer-Kuchen, Blaubeere-Joghurt-Gugl...
Ich mag Blaubeeren einfach. Man kann so viel mit ihnen machen. Und sie sind so lecker. Sie sind nicht zu süß und immer knackig. Ich mag nämlich nur knackiges Obst - Pfirsiche mag ich nur in der Konsistenz von Äpfeln, Birnen, die weich sind, rühre ich nicht an usw. Bei Blaubeeren muss man sich da keine Sorgen machen. Sie schmecken im Joghurt, in herzhaftem Essen, als Konfitüre. Am allerliebsten mag ich sie aber tatsächlich im Kuchen. Und als ich in der Zeitschrift "Lust auf Genuss" (7/2017) auf ein Rezept für Blaubeere-Tartelettes gestoßen bin, konnte ich nicht wieder stehen. Also habe ich es, mal wieder mit leichten Abwandlungen, nachgebacken. Fazit: Die machen glücklich!

Blaubeer-Mandel-Tartelettes

Für 12 Tartelettes braucht ihr:
  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g Butter und noch etwas Butter für die Förmchen
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zimtpulver
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 100 g Puderzucker

Für die Creme braucht ihr:
  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Likör - ich habe meinen selbstgemachte Kirsch-Cassis-Likör genommen, aber eigentlich gehört ins Originalrezept Mandellikör
  • Etwa 150g Heidelbeeren (waschen und gut abtropfen lassen)
  • Eine gute Hand voll Mandelblättchen

Blaubeer-Mandel-Tartelettes

Gebt das Mehl in eine Schüssel, drückt in die Mitte eine Mulde, gebt die Butter in Stücke, die Prise Salz und das Ei hinzu und siebt dann den Puderzucker darüber. Zimtpulver und Vanille dazu und dann alles zu einem glatten Teig kneten - sollte er zu klebrig sein, gebt noch etwas Mehl hinzu. Formt den Teig zur Kugel, verpackt sie mit Frischhaltefolie und gebt den Teig für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
In dieser Zeit stellt ih die Creme fertig: Dazu schlagt ihr Butter und Zucker cremig, dann kommen Eier und Mandeln nach und nach hinzu, dann auch der Likör. Alles gut aufschlagen. 
Fettet die Förmchen leicht ein und teilt dann den Teig auf die Förmchen auf - ihr könnt den Teig natürlich auch ausrollen und dann verteilen. Ich forme den Teig aber immer per Hand in den Förmchen, das funktioniert prima.
Verteilt dann die Creme auf die Förmchen und belegt diese erst mit den Beeren und streut dann Mandelblättchen darüber. 
Nun kommen die Förmchen in den auf 175°C vorgeheizten Ofen. Die Tartelettes brauchen ca. 30 bis 40 Minuten; sie sind fertig, wenn sie goldbraun sind.

Blaubeer-Mandel-Tartelettes

So lecker, wie sie aussehen, sind sie tatsächlich auch. Die kommen ganz sicher auf die "Martinas-Lieblings-Blaubeer-Rezepte"-Liste.
Wie steht ihr zu Blaubeeren?

Liebste Grüße von Martina

verlinkt mit Freutag, decorize, Samstagsplausch#sonntagsglück
MerkenMerken
MerkenMerken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen