Sonntag, 17. Juli 2016

Blaubeer-Joghurt-Mini-Gugl und Muffins

Meine Lieben,

aus gegebenem Anlass gibt es heute Kuchen! Und zwar einen meiner Lieblingskuchen! Nämlich einen mit Blaubeeren. Weil ich Blaubeeren so gerne mag!
Und weil ich auch Holunderblütensirup (das Rezept findet ihr HIER) so mag, habe ich mal beides in leckeren kleinen Gugl und Muffins zusammengepackt. Und ich muss sagen: Mega-lecker!

Blaubeer-Joghurt-Gugl

Mit meinem Rezept habe ich 12 kleine Gugl und 4 Muffins gebacken.
Ihr braucht:
  • 300 g Blaubeeren - nehmt welche aus der Region. Jetzt ist gerade Saison, sie schmecken also toll!
  • 2 Eier
  • 80 g Rohrzucker
  • 30 g Holunderblütensirup
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Rapsöl
  • 200g Griechischer Joghurt (den gibt es jetzt übrigens auch laktosefrei!)
  • 120 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Fetten der Förmchen
Blaubeer-Joghurt-Gugl

Wascht die Blaubeeren und lasst sie in einem Sieb abtropfen.
Vermischt das Mehl, die Prise Salz und das Backpulver in einer Schüssel. In einer anderen, größeren Schüssel schlagt ihr den Zucker, den Sirup und die Eier schaumig. Dann gebt ihr das Rapsöl, die Milch und den Joghurt dazu und vermengt alles gut. Dann hebt ihr die Mehlmischung unter. Ganz zum Schluss gebt ihr die Blaubeeren dazu.
Fettet die Förmchen ein und gebt den Teig hinein. Nun kommen die kleinen Küchlein für ca. 30 Minuten in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen.

Blaubeer-Joghurt-Gugl

Sehen die nicht zum Anbeißen aus?
Ich habe noch Muffins dazu gemacht, denn ich hatte schlichtweg noch Teig übrig.

Blaubeer-Joghurt-Muffins

Was gefällt euch besser? Die Blaubeer-Joghurt-Gugl oder die Blaubeer-Joghurt-Muffins?
Ich kann mich nicht entscheiden und esse beides!

Blaubeer-Joghurt-Muffins

Mein heutiges #sonntagsglück ist also eine schöne kleine Feier mit meinen Lieben und leckerem Gebäck.
Macht es euch schön!
Liebste Grüße von Martina

verlinkt mit Soulsistermeetsfriends und Inaisst

Schaut auch mal bei Ina Is(s)t und ihrem Blogevent vorbei!


Kommentare:

  1. Ohh, die sehen ja niedlich aus! Blaubeeremuffins sind meine liebsten Muffins und als Gugel bestimmt auch sehr lecker -fein!
    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ina!
      Bei mir wurden die Blaubeermuffins von den Gugl abgelöst, weil sie einfach so goldig sind...
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  2. Auch von mir ein Knicks, Happy Birthday!

    Ja, die Teilchen sehen sehr verführerisch lecker aus.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Heidrun!
      Und sie waren echt lecker!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  3. Oooooh, lecker!! Mir ist egal ob Muffin oder Gugl. Hauptsache da ist Heidelbeere drin. Vielen Dank für das leckere Rezept

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      ich sehe schon: wir verstehen uns ;-)
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen