Sonntag, 10. Januar 2016

7 Sachen Sonntag mit 7 neuen Vorhaben

Ihr Lieben,

nun ist mein Urlaub leider auch vorbei - ab morgen geht es wieder ins Büro. Ich kann jetzt nicht wirklich sagen, dass ich mich darauf freue. Aber wenn man mal wieder drin ist, macht es ja auch wieder Spaß. Zumindest, bis der richtige Stress wieder losgeht. Ich habe mir festgenommen, mich dieses Jahr nicht wieder so überrollen zu lassen. Und wieder mehr auf mich und meine Bedürfnisse zu achten.
Deswegen habe ich den Sonntagmorgen heute genutzt, um mir 7 Strategien zu überlegen, wie ich mich selbst nicht wieder so schnell aus den Augen verliere und fit bleibe.

Hier meine 7 Vorhaben:

1. Wieder gesund in den Tag starten

Im Sommer 2015 hatte ich das echt gut hinbekommen mit meiner täglichen Smoothie-Ration. Das hat mir wirklich gut getan! Ein großes Glas Smoothie - das war mein Frühstück! Und dann habe ich es wieder schleifen lassen. Warum eigentlich?
Das lasse ich wieder aufleben!


2. Neue Orte entdecken

Vergangenes Jahr war für mich sehr ungewöhnlich - ich habe nur einen einzigen Wochenend-Kurztrip nach London unternommen! Sonst bin ich überhaupt nicht verreist! Das wird sich 2016 wieder ändern. Geplant ist ein Road-Trip mit meinen Eltern in Rumänien - was sicher sehr spannend wird! Aber auch die Berge stehen auf dem Programm - und Malcesine am Gardasee, auch wenn das kein neuer Ort für mich ist, aber ein Seelenort! Und ich werde auch wieder kleine Gelegenheiten für kleine Reisen und Ausflüge wahrnehmen. Schluss mit der Stubenhockerei!!!

Eine kleine Erinnerung an den Gardasee-Urlaub 2013

3. Des Wandern ist der Nina Lust

A propos Schluss mit der Stubenhockerei: 2016 findet wieder draußen statt! Zu Weihnachten habe ich Wanderstöcke bekommen - und die kommen nun fleißig zum Einsatz! Ach, wie ich mich darauf freue!


4. Lesen, lesen, lesen

Auch so etwas, das ich habe schleifen lassen. Ich lese aber doch für mein Leben gern! Also muss ich mir dafür wieder Freiräume schaffen! Wie wäre es da vielleicht mit einer kleinen Challenge...? Tina vom schönen Blog lunchforone ist auf was Tolles gestoßen: Eine Reading Challenge! Das Tolle an dieser Challenge ist, das keine Titel vorgegeben werden, sondern Themen, wie z.B. ein Buch mit weniger als 150 Seiten lesen, ein Buch mit einem blauen Cover lesen etc. Ich finde das extrem witzig!  Mal sehen, ob ich das schaffe. Ich werde mir die Liste auf jeden Fall ausdrucken und mal damit anfangen. Und das erste Buch, das ich dann abhaken kann, ist ein Blaues:


Naja, man kann sich nun darüber streiten, ob das Cover tatsächlich blau ist - oder blau-grün. Aber ist auch letztlich egal, weil es einfach toll ist!
Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, schaut mal hier vorbei: http://michelehuegin.ch


5. Neue Dinge ausprobieren

Es ist ja nicht so, dass ich wenige Interessen habe und nie was Neues ausprobiere. Mein Problem ist eher, dass ich zu viele Ideen habe und zu viele Dinge ausprobiere, dann aber leider nicht dabei bleibe. Aber ganz ehrlich: Da will ich mich gar nicht ändern, denn das macht Spaß. Und als Neuestes Projekt habe ich mir nun Handlettering ausgesucht. Das wollte ich längst ausprobieren und tolle Stifte habe ich schon lange. Nun habe ich auch noch das passende Buch dazu (muss gleich mal auf der Liste nachsehen - kann ich da was abhaken?) - und los geht's!


6. Mich von Dingen trennen

Ich habe schon im alten Jahr angefangen, Bücher auszusortieren. Oh man, das tut echt so ein bisschen weh. Aber wenn man dann mal losgelassen hat, fühlt es sich toll an! Ballast abwerfen - das hat was. Und tatsächlich nicht nur bei materiellen Dingen. 2016 will ich mich von Ballast nicht mehr klein halten lassen, nicht von unnützen Dingen, nicht von Energie-raubenden Menschen und nicht von belastenden und unnötigen Pflichten. Das ist ein Mammut-Projekt, ohne Frage. Und alles andere als leicht. Aber irgendwann muss man ja auch mal anfangen. Und ich fange nun mal an, meine Kochbücher auszusortieren. Oh oh oh oh....Naja, da muss man durch.
Ein Buch wird aber sicher nicht aussortiert, weil das einfach so toll ist:


Außerdem erfülle ich mit diesem Buch gleich noch Vorhaben Nummer 4! Denn es handelt sich hier um ein Koch- und Lesebuch, in dem die Rezepte passend zu acht Märchen der Gebrüder Grimm ausgesucht wurden. Ist das nicht klasse?

7. Wieder mehr Abwechslung in den Alltag bringen

Gerade im letzten Jahr gab es leider nicht viel mehr als Arbeit. Wenn ich dann abends spät heim kam, war ich einfach durch. Und der Weg führte oft direkt auf's Sofa. Wirklich zufrieden macht einen das nicht. An der langen Arbeitszeit kann ich oft nichts ändern (oder vielleicht doch?) - aber dann geht es eben nicht auf's Sofa, sondern dennoch unter Leute! Auch wenn man sich dazu oft aufraffen muss - letztlich tut es einem doch gut! Wie viele Kinofilme sind in den letzten Jahren ungesehen an mir vorbeigezogen? Wo ich doch früher zweimal die Woche im Kino war! Wie viele tolle neue Restaurants haben eröffnet, von denen ich noch gar nichts gehört habe? Und wie viele neue Möglichkeiten, sich sportlich auszutoben, gibt es inzwischen. Also, Hintern hoch und raus mit mir!
Heute fange ich gleich mal damit an und sehe mir endlich den neuen StarWars an! Und ich freue mich darauf!

Was möchtet ihr 2016 angehen, worum möchtet ihr euch wieder mehr kümmern und was wollt ihr erleben? Und wie sieht euer 7SachenSonntag so aus?
Liebste Grüße von Martina

p.s. Ich bin finanziell an diesen Büchern übrigens nicht beteiligt! Ich finde sie einfach nur toll!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen